Februar 2020

di18Feb14:4516:15B 3 Die individualisierte Spenderansprache – Donor Journeys bereiten den WegUte Musiol, GFS Fundraising Solutions GmbH und Rabea Karthoff, DKMS, Tübingen
1. OG – Bach-Saal
14:45 - 16:15 Event Tags––» MEHR

Details

Ein stagnierender Spendenmarkt und sich rasch verändernde Kommunikationsgewohnheiten stellen Organisationen vor die Herausforderung, zielgruppengerechte Dank-, Bindungs- und Upgradekonzepte für unterschiedliche Spendersegmente aufzusetzen. Silo-Lösungen, ganz nach Geschmack und Vorliebe einzelner Teamkolleg*innen, helfen da nicht weiter. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, müssen Konzepte zielgruppenübergreifend auf mehrere Jahre ausgerichtet sein. Dabei helfen Donor Journeys. Sie ermöglichen den Überblick über individuelle „Fahrpläne“ wie auch über das große Ganze.

Der Workshop gibt Antworten auf diese Fragen: Wen spreche ich wann, wie und auf welchem Kanal an? Was passiert, wenn meine Ansprache nicht greift? Welche Rolle spielen Alter und Geschlecht? Wie visualisiere ich meine Journeys?

Ute MusiolUte Musiol
ist seit mehr als 5 Jahren als Seniorberaterin bei der GFS Fundraising Solutions GmbH tätig. Als Diplom-Sozialpädagogin sammelte sie mehrjährige Berufserfahrung, bis sie zum Fundraising wechselte und u.a. für den NABU Bundesverband arbeitete. Heute berät sie Organisationen in der Entwicklungshilfe, im Tier- und Naturschutz sowie im Gesundheitswesen. Die Entwicklung von Donor Journeys stellt dabei ein probates Mittel dar, den Spenderbestand der Organisationen gezielt auszubauen.

www.gfs.de

Rabea KarthoffRabea Karthoff
ist seit drei Jahren als Teamleiterin für den Bereich Community Fundraising & Money Donor Service bei der DKMS gGmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) verantwortlich. Sie war schon mehrere Jahre davor bei der DKMS tätig, hier im Bereich der Spenderneugewinnung, und kennt sich gut aus in der gemeinnützigen Arbeitswelt. Rabea Karthoff ist ausgebildete Verwaltungswissenschaftlerin und Fundraiserin, hat mehrere Jahre in unterschiedlichen NGOs in den Bereichen Volunteer Engagement, International Development und Fundraising in Deutschland und Kanada gearbeitet. Aktuell steht die DKMS und damit die Fundraising-Abteilung vor großen Herausforderungen, eine nachhaltige Weiterentwicklung der Organisation ist notwendig. Neben der Einbindung eines neuen CRM-Systems gehört dazu auch die Weiterentwicklung und Spenderbindung wichtiger Zielgruppen, z.B. durch neu aufgestellte Donor Journeys.

www.dkms.de
X